Double Cleansing - der neue alte Trend für reine Haut

Double Cleansing - der neue alte Trend für reine Haut

Double-Cleansing: Ein neuer alter Beauty-Trick, der auf die Schönheitsgewohnheiten der Geishas zurückgeht, wird von Hautpflege-Experten empfohlen. Wir zeigen Dir, wie und warum es funktioniert.

Bis heute ist die doppelte Reinigung eine Beautyroutine, die von Frauen im asiatisch-orientalischen Ländern durchgeführt wird. Bekannt als das Schönheitsgeheimnis der Geishas für eine strahlende Haut mag es wie ein Tipp unserer Großmütter klingen, aber tatsächlich wird diese Gesichtsreinigung von Dermatologen und Kosmetikexperten befürwortet, wenn man eine reine Haut anstrebt. Darum beschäftigen wir uns hier nun näher mit dem Thema.

So funktioniert die doppelte Reinigung

Die Reinigungstechnik beim Double-Cleansing besteht darin, zwei Reinigungsmittel auf die Haut aufzutragen. Eines auf Ölbasis und eines auf Wasserbasis. Der auf Öl basierende Reiniger entfernt Unreinheiten, Make-up, Sonnenschutzmittel, Talg und Rückstände von Verschmutzungen, während die zweite Reinigung auf Wasserbasis Schweiß und Schmutz entfernt. Damit erreicht man nicht nur eine Tiefenreinigung, die über die ersten Hautschichten hinausgeht, sondern auch eine Vorbereitung für die Pflege, die im Anschluss daran aufgetragen wird. Danach sollten die Poren nämlich vollständig sauber sein. 

Es ist tatsächlich so einfach, wie es sich anhört: Anstelle eines Reinigungsmittels werden zwei verwendet. Dabei ist es allerdings sehr wichtig, dass zuerst das ölbasierte und dann das wasserbasierte aufgetragen wird.

Für welchen Hauttyp ist das Double-Cleansing geeignet?

Die Doppelreinigung ist für jede Haut geeignet, egal ob empfindliche, trockene, Misch- oder fettige Haut. 

Mit welchen Reinigungsmitteln sollte ich das Double-Cleansing angehen?

Welche Produkte Du am besten kombinierst, hängt von Deinem Hauttyp ab. Von diesem ausgehend und den Bedürfnissen, die Deine Haut hat, kannst Du die passenden Produkte kombinieren.

  • Normale bis trockene Haut 
    Um die Empfindlichkeit der Haut zu kontrollieren, empfehlen sich Reinigungsmittel, die den pH-Wert Deiner Haut regulieren sowie feuchtigkeitsspendende Elemente wie Vitamin E, Jojobaöl oder Sheabutter enthalten.

  • Mischhaut 
    Wenn Deine Haut in der T-Zone sehr fettig und an den Wangen und am Kinn trocken ist, solltest Du Dich für ein Produkt, das mit Ceramiden angereichert ist (sowohl für den ölbasierten Reiniger als auch für den normalen) und eine leichte Textur aufweist, entscheiden.

  • Zu Akne neigende Haut
    Hier sind leichte, ölbasierte Reinigungsmittel, die speziell für Deinen Hauttyp entwickelt wurden, am besten geeignet. Ein großes Plus: Vitamin E oder Glykolsäure. Für den wasserbasierten Reiniger empfiehlt sich ein Produkt, das Inhaltsstoffe wie Salicylsäure enthält, um Bakterien zu entfernen, die sich unter der ersten Hautschicht befinden.

Read more

Warum Du bei unreiner Haut nicht einfach auf die Pille setzen solltest

Warum Du bei unreiner Haut nicht einfach auf die Pille setzen solltest

Gemeinsam zur Hautbildverbesserung

Gemeinsam zur Hautbildverbesserung

Fruchtsäurepeeling - Ein Überblick

Fruchtsäurepeeling - Ein Überblick